thomas11

2007-06-11

Erlebnisse in einem Oberklasse-Restaurant

Filed under: deutsch, india — thomas11 @ 10:29

Letztens war ich mit dem einzigen verbliebenen Europäer außer mir in einem guten italienischen Lokal essen. Sehr schickes Ambiente, Preisklasse so 300-400 Rupien pro Hauptgericht, ca. 6 Euro. Entsprechend bestand auch die Klientel aus schick gekleideten obere-Mittelklasse-Leuten.

Die erste interessante Interaktion mit den Kellnern kam zustande, als Nicolas eine Bidi rauchte. Das sind kleine, von Hand in ein Blatt gerollte Zigaretten mit einem kräuterartigen Geschmack. Sofort kam ein Kellner an und warnte Nicolas vor den Gesundheitsrisiken. Denn Bidis hätten ja keinen Filter, und die Inhaltsstoffe, usw… Ich bin sicher, dass ihn das in Wahrheit nicht interessierte, sondern einen anderen Grund hatte: Bidis werden mit den unteren Gesellschaftsschichten identifiziert. Sie sind billig, und Leute mit Geld kaufen sich echte Zigaretten. Man will sie also in so einem Lokal nicht sehen und riechen.

Als es ans Bezahlen ging, brachte mir der Kellner einen Evaluationsbogen. Man konnte für verschiedene Kriterien eine von drei Noten ankreuzen: Sehr gut, gut, und durchschnittlich :-) Schön, wenn die Restaurantbetreiber von sich überzeugt sind. Ich habe dann überall gut oder sehr gut angekreuzt, außer bei einem Kriterium. Prompt kam der Kellner nach zwei Minuten zurück. Ich hätte da nur “duchschnittlich” angekreuzt. Ja, sagte ich, finde ich auch. “Aber Sir… der Boss hat mich danach gefragt…” Ach so, das gibt gleich Ärger. Da macht es natürlich Sinn, zum Gast zurück zu gehen und ihn die Evaluation ändern zu lassen. Das habe ich dann auch gemacht, weil ich nicht verantwortlich für einen Rausschmiss oder ähnliches sein wollte. (Moralisch richtig oder falsch?) Ich musste das dann noch mit Unterschrift neben meinem Kreuzchen bestätigen! Sinnvolle Evaluation :-)

7 Comments

  1. Cooler Umfragebogen :P

    Comment by Lev — 2007-06-11 @ 14:51

  2. da interessiert mich doch glatt, bei welchem punkt du nur “befriedigend” angekreuzt hast…???
    lg anja

    Comment by anja — 2007-06-11 @ 20:12

  3. Hei Anja,

    bei “Geschwindigkeit”. Der Kellner konnte da gar nix für, es war die Küche, die lange gebraucht hatte.

    Comment by Thomas — 2007-06-12 @ 10:07

  4. ich glaub das mit der geschwindigkeit hatte nichts mit der küche zu tun: dein magen war sicherlich der ausschlaggebende punkt dafür, dass es dir nicht schnell genug gehen konnte… hahaha
    war ja noch nie in indien, aber es ist sicherlich ein erlebnis dort mal italienische küche genießen zu dürfen/müssen!?!
    viele sonnige und schwüle grüße aus karlsruhe, doro

    Comment by Doro — 2007-06-13 @ 00:11

  5. Hei Doro,
    italienisch ist hier leicht zu kriegen (gilt aber wohl nur für große Städte). Ab und zu ist das schon ne nette Abwechslung, aber ein Erlebnis? Dafür ist die indische Küche zu gut, und als Veggi ist westliches Essen ja eh immer problematisch (italienisch geht am ehesten). Was ich viel mehr vermisse, sind die deutschen Backwaren. Die Hauptgerichte können ruhig indisch bleiben – mit ein paar speziellen Ausnahmen wie dem schwäbischen Kartoffelsalat natürlich :-)

    Comment by Thomas — 2007-06-13 @ 11:52

  6. Sehr schön. Als ich letztens im Hotel Ashok im Restaurant Frontier war, hat der Kellner meinen Umfragebogen dann selber noch mal ausgebessert ;-)
    Mit “Klasse” nimmt wohl auch die Dreistigkeit zu.

    Wo warst du denn, wenn ich fragen darf?

    LG
    Daniela

    Comment by Daniela — 2007-06-16 @ 21:47

  7. Hehe, selbst ausbessern ist nun wirklich dreist.

    Ich war im Panchshila Rendezvous. Echt gut.

    Heute abend waren wir in dem guten Lokal, weiß grad nicht wie’s heißt, im Hauz Khas Village deer park. Der Fragebogen hatte dieselben drei Spalten! Ich hab überall “excellent” angekreuzt, es war wirklich sehr gut und Nachfragen gibt’s dann auch nicht :-)

    Comment by Thomas — 2007-06-16 @ 23:59


RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: