thomas11

2007-04-06

Tibet House

Filed under: deutsch, india — thomas11 @ 21:15

Heute war mal wieder ne runde Sightseeing dran. Ich probier mal, ob es übersichtlicher ist, die verschiedenen Ziele auf einzelne Beiträge zu verteilen.

Also erst mal das Tibet House. Das ist ein kleines, aber sehr feines Museum, das von der tibetischen Exilgemeinde aufgebaut wurde und geleitet wird. Es ist auch ein allgemeines Zentrum für die Tibeter, mit Bibliothek, Seminarräumen usw. Das war auch gleich zu sehen und zu spüren, und hat dem Ort eine für Museen unübliche Lebendigkeit verliehen: im Eingangsbereich haben zwei junge Frauen Massen von Post eingetütet, im Museum waren ein paar Mönche versammelt und haben fröhlich ein Schwätzchen gehalten. Ich war zuerst der einzige Besucher und wir haben kurz geplaudert. Germany? Ja, da war er schon öfters, meint einer. Zum Lehren?, frage ich. Er schweigt und schaut mir in die Augen. Schließlich “No, not for teaching.”. Schaut mir weiter in die Augen. Das muss wohl so sein wenn man sich mit älteren buddhistischen Mönchen unterhält :-)

Die ausgestellten Kunstwerke und Artefakte waren recht wenige, aber phantastisch. Eine Serie von 20 äußerst detaillierten Thangkas war besonders faszinierend. Ebenso einige kleine, aber sehr fein ausgearbeitete Statuen, zum Teil aus dem 10. bis 14. Jahrhundert. Vor der größten Statue des Buddha standen Blumen und Schalen mit klarem Wasser, ein Zeichen der Ehrerbietung, das auch zeigte, dass das Tibet House nicht nur Museum ist.

Admission ticket of Tibet house, Delhi

Die Eintrittskarte!

Das Museum ist in der Lodi Road, Institutional Area, auf der anderen Straßenseite vom Lodi Garden und etwas weiter östlich.

3 Comments

  1. Das ist ja mal eine richtig coole Eintrittskarte!!

    Comment by Lev — 2007-04-06 @ 23:48

  2. Ich hab leider versäumt, sie vor einer Lichtquelle zu fotografieren. Sie ist nämlich sogar auf pergamentartiges, durchscheinendes Papier gedruckt. Hängt jetzt an meiner Zimmerwand.

    Auf der Rückseite ist auch erklärt, was genau abgebildet ist, ich hatte aber keine Lust, das abzutippen. Aber ist schon echt schick, ja.

    Comment by Thomas — 2007-04-07 @ 18:15

  3. […] Runde, die ich am Freitag gemacht hab, führte vom Tibet House zu Fuß zum Khan Market, und von dort nach einem ausgiebigen Bummel durch den Lodi Garden. Khan […]

    Pingback by Khan Market und Lodi Garden « thomas11 — 2007-04-07 @ 23:57


RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Blog at WordPress.com.

%d bloggers like this: